Winterfreizeit 2013 in Belgien

12.01.2013 11:08:42 | Pierre Besson
Am Montag, den 07. Januar fuhr die Jugendfeuerwehr zur Winterfreizeit in den Center Parc De Vossemeren in Belgien. Nach dem Treffen um 7 Uhr an der Feuerwehr ging es dann auch schon los und nach nur 4 Stunden Fahrt und einer kleinen Pause, kamen wir bereits um halb Zwölf an unserem Ziel an. Zunächst besuchten wir alle gemeinsam das Schwimmbad (Aqua Mundo) mit Wildwasserbahn, Wellenbad und neuer Trichterrutsche. Nach dem Schwimmbadbesuch konnten wir dann auch schon unsere Ferienhäuser beziehen.  
Am Dienstag, den 08. Januar stand ein Ausflug nach Brüssel auf dem Programm. Nach dem Frühstück fuhren wir direkt zum Atomium, dem Wahrzeichen von Brüssel. Von dort fuhren wir mit der Straßenbahn zum Zentrum (Grand Place) und zum Manneken Pis. Anschließend liefen wir noch zum Europaviertel und sahen dort das Europäische Parlament. Vor der Rückfahrt besichtigten wir noch das 102 Meter hohe Atomium, welches zur Expo 1958 erbaut wurde und ein Eisenatom darstellt. Nach unserer Rückkehr zum Center Parc besuchten wir erneut das Aqua Mundo.  
Am Mittwoch, den 09. Januar war Center Parc Tag. Am Vormittag besuchten viele erneut das Schwimmbad, bevor Aktivitäten im Park genutzt wurden. Einige Kameraden gingen im High Adventure Parcours klettern. Am Nachmittag gingen wir dann wieder alle gemeinsam zum Bowling, bevor am Abend noch ein kleines Geländespiel auf dem Programm stand.  
Am Donnerstag, den 10. Januar fuhren wir am Vormittag nach Antwerpen. Da im Januar leider keine Hafenrundfahrten durchgeführt werden, unternahmen wir nur einen kleinen Spaziergang in der Altstadt und am Hafen. Am Nachmittag nahmen dann wieder einige Kameraden an einer Aktivität im Park teil. Beim Zip-Wire steigen die Teilnehmer zunächst auf einen Turm vom dem aus es an einer Seilrutsche über einen See geht. Von der Seilbahn werden sie dann in einem Boot zurückgeholt. Am frühen Abend stand dann erneut ein Besuch vom Schwimmbad auf dem Programm.  
Am Freitag, den 11. Januar stand leider schon wieder die Heimreise auf dem Programm. Bis 10 Uhr mussten die Ferienhäuser geräumt sein. Nachdem unser Gepäck verladen war gingen wir zunächst noch einmal baden. Gegen halb Eins verabschiedeten wir uns dann endgültig aus dem Center Parc. Zunächst fuhren wir bis Lüttich. Und nach einer Mittagspause von dort weiter Richtung Heimat. Gegen 19 Uhr kamen wir dann in Vellmar an.  
Autor: < Besson >